Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Messung der differentiellen Rauschzahl

Anritsu MS4647B MN4697C13. Juli 2018 – Anritsu bringt die branchenweit erste Lösung auf den Markt, die eine umfassende Charakterisierung der differentiellen Rauschzahl der in den drahtlosen Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsanlagen eingesetzten differentiellen Bauteilen ermöglicht. Die Lösung, die eine neue Option zum Messen der differentiellen Rauschzahl in die Vektornetzwerkanalysatoren (VNAs) VectorStar von Anritsu integriert, ermöglicht es die Empfängerleistung rauscharmer Verstärker (LNAs) und anderer Bauteile zu überprüfen, die im Frontend von 5G- und Mikrowellen-Backhaul-Systemen verwendet werden.

Diese Option steht in VectorStar-Modellen zur Verfügung, die im Frequenzbereich von 70 kHz bis 20 GHz sowie bei 40 GHz, 70 GHz und 110 GHz betrieben werden.

Die neue Option zum Messen der differentiellen Rauschzahl verbessert die asymmetrische 2-Port-Messfunktion zum Bestimmen der Rauschzahl des VectorStar und ermöglicht es den VNAs,

3- und 4-Port-Geräte im asymmetrischen, differentiellen und allgemeinen Betriebsmodus zu messen, wobei eine Vielzahl von Verarbeitungsoptionen zur Verfügung steht. Die von Anritsu auf den Markt gebrachte Option zum Messen der differentiellen Rauschzahl enthält die gleiche Kältequellen-Messtechnik, wie bei dem 2-Port-Messverfahren von Anritsu. Dadurch werden durch Fehlanpassung entstehende Fehler minimiert und eine höhere Genauigkeit erreicht, verglichen mit der herkömmlichen Y-Faktor-Rauschquellen-Methode. Durch die neue verbesserte Option zum Bestimmen der Rauschzahl ist es nun zusätzlich möglich, die Korrektur der Vektorebenen an

2- und Mehrport-Komponenten vorzunehmen, um eine höhere Genauigkeit zu erreichen, insbesondere dann, wenn die Fehlanpassung signifikant ist.

Die Messanalyse von sowohl korreliertem als auch unkorreliertem Rauschen lässt sich mit der neuen differentiellen Messtechnik zum Bestimmen der Rauschzahl durchführen. Das Ergebnis ist eine umfassendere Charakterisierung der Ist-Leistung von Bauteilen, um ein höheres Vertrauen in das Design zu erreichen. Es ist eine hervorragende Methode, im Gegensatz zu herkömmlichen Ansätzen, die ein HF-Symmetrierglied mit lediglich einer Streuparamter-Beschreibung umfassen bzw. die Korrelation zwischen den Ausgangsports des Messobjekts (DUT) vernachlässigen. Das führt zu einer unsachgemäßen Charakterisierung von differentiellen Bauteilen. Da die Betriebsfrequenzen aufgrund von 5G weiterhin steigen, wird die Fähigkeit, die Bauteilleistung präziser zu charakterisieren, zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Die Genauigkeit wird weiterhin gewährleistet durch das erweiterte Sortiment an Netzwerktools für den VectorStar. So verfügen beispielsweise die VNAs über die Fähigkeit des Embeddings oder De-Embeddings unsymmetrischer und differentieller Sonden und anderer Netzwerke während des On-Wafer-Rauschzahl-Messvorgangs sowie über die Fähigkeit, Empfängerkalibrierungen zu korrigieren, um andere Einstellungsänderungen zu erreichen. Das Ergebnis ist eine präzisere Charakterisierung der Rauschzahl differentieller Bauteile in einer On-Wafer-Umgebung.

Die Vektornetzwerkanalysatoren MS4640B der Baureihe VectorStar verfügen über die breiteste mögliche Abdeckung in einem Einzelmessgerät, von 70 kHz bis 70 GHz. Die Abdeckung kann in der Breitbandkonfiguration auf 145 GHz und 1.1 THz erweitert werden. VectorStar ist die einzige VNA-Plattform, die in der Lage ist, die Rauschzahl sowohl unsymmetrisch als auch differentiell, im Frequenzbereich von 70 kHz bis 125 GHz zu messen. Die VNA-Baureihe MS4640B bietet Technikern auf dem Gebiet der Bauteilmodellierung, die bestrebt sind, ihre Bauteile präzise und zuverlässig zu charakterisieren, ein neues Leistungsniveau, ebenso denjenigen F&E-Ingenieuren, die den letzten Bruchteil eines Dezibels aus ihren hochmodernen Designs herausholen, sowie für Fertigungstechniker, die den Fertigungsdurchsatz ohne Abstriche bei der Genauigkeit maximieren müssen.

www.anritsu.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

eMove360 - 2018
16. bis 18. Oktober 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px