Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

True RMS-Strommesszangen für Photovoltaikanlagen

Conrad Fluke Strommesszange08. November 2021 - Conrad hat die neuen Strommesszangen 393 und 393 FC von Fluke ins Produktangebot aufgenommen. Dank ihrer speziellen Isolierung entsprechen sie weltweit erstmals der neuesten Sicherheitsnorm IEC/EN 61010-2-032:2019 CAT III / 1500 V und erfüllen damit die Norm für Photovoltaikmodule (IEC 61730-1). Die neuen Produkte erfüllen aber nicht nur höchste Sicherheitsansprüche, bei der Entwicklung wurde zudem viel Wert auf effektive und unkomplizierte Anwendung gelegt. So ist die neue Zange 25% schmäler als bei den bisherigen Modellen und ermöglicht dadurch komfortables Arbeiten auch an schlecht zugänglichen Kabeln in eng verbauten Einheiten.

„Die beiden neuen Modelle von Fluke ermöglichen Profis im Bereich Photovoltaik-Anlagen und deren Wartung sichere und genaue Spannungs- und Strommessung sowie DC-Leistungsmessung und Datenprotokollierung. Damit ergänzen sie unser umfangreiches Portfolio perfekt“, freut sich Susanne Storch, Senior Expert Product Manager bei Conrad Electronic für das Mess- und Prüftechniksortiment verantwortlich.

Die Strommesszangen 393 und 393 FC können bis zu 1.500 V DC, 1.000 V AC und bis zu 999,9 A/AC messen. Der mitgelieferte flexible Zangenadapter iFlex geht sogar noch einen Schritt weiter: Er erweitert Wechselstrommessungen auf bis zu 2.500 A und kann in extrem kleinen Nischen eingesetzt werden, um auch dort exakte Ergebnisse zu liefern.

Clevere Features für anspruchsvolle Arbeiten

Die neue, weiterentwickelte Strommesszange ist mit Schutzart IP54 und ihrer robusten Konstruktion bestens für den Außeneinsatz geeignet. Und nicht selten finden Messarbeiten unter schlechten Sichtverhältnissen oder an lauten Arbeitsstellen statt. Deshalb wurde das Zangenmessgerät mit einem akustischen Polaritätsmelder und einer visuellen Durchgangsanzeige ausgestattet, um Messsignale auch unter widrigen Umständen erkennbar zu machen. Hans-Dieter Schuessele von Fluke dazu: „Wir wollten die ohnehin anspruchsvollen Arbeiten an Solar- und Windanlagen nicht nur sicherer, sondern auch effizienter und reibungsloser gestalten: Es können sowohl Spannung als auch Strom und Leistung erfasst werden und die Zangenform ermöglicht gleichzeitige Messungen an mehreren Kabeln. Deshalb haben wir eine zweizeilige Anzeige integriert, die gleichzeitige Messungen auch von verschiedenen Parametern visualisiert.“

Ganz ohne händische Notizen

Wie der Name bereits andeutet, ermöglicht das Modell 393 FC zudem die Nutzung des Fluke Connect-Systems und kann hierüber als Smart Device drahtlos mit einem mobilen Endgerät verbunden werden. Bis zu 65.000 Messdaten können so einfach und schnell digital protokolliert und gespeichert werden. Mittels der Software ShareLive lassen sich außerdem per Videoanruf und E-Mail die Daten in Echtzeit mit dem Team teilen – um mit gemeinsamer Kraft die steigende Nachfrage nach erneuerbaren Energien sicherzustellen.

www.conrad.de/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

embedded world 2022
15. bis 17. März 2022
zur Terminübersicht...
emv 2022
15. bis 17. März 2022
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2022
22. bis 24. März 2022
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px