Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

GE Inspection Technologies wird zu Waygate Technologies

06. März 2020 – Das frühere Unternehmen GE Inspection Technologies (GEIT) trägt ab sofort den Namen Waygate Technologies, a Baker Hughes business. Der Weltmarktführer für zerstörungsfreie Prüfverfahren (ZfP oder NDT) verfügt über das umfangreichste Portfolio an industrieller Prüftechnik - von Röntgen und Computertomographie (CT) über visuelle Prüfung (RVI) bis zu Ultraschall und Wirbelstromtechnologie.

2004 gegründet, wurde GEIT im Jahr 2017 Teil von Baker Hughes, als General Electric (GE) sein Öl- und Gasgeschäft mit Baker Hughes Inc. zusammenlegte. Die nun vollzogene Umbenennung zu Waygate Technologies erfolgt, nachdem GE im Jahr 2019 seine Mehrheitsbeteiligung am Gesamtkonzern reduziert hatte. Waygate Technologies bleibt ein Teil von Baker Hughes Digital Solutions und branchenführend in der industriellen Materialprüfung. GE hält weiterhin Geschäftsanteile und bleibt ein geschätzter Partner. Dank langfristiger Verträge wird Waygate Technologies auch in Zukunft GE Technologien einsetzen.

In seiner langen Firmengeschichte vereint Waygate Technologies mehr als 125 Jahre Erfahrung aus anerkannten NDT-Traditionsnamen wie Krautkrämer, phoenix|x-ray, Everest, Seifert und Agfa NDT.

Der neue Markenname besteht aus zwei Elementen (EN): "Way" bezieht sich auf die wegweisende Funktion bei Herstellungsprozessen und Qualitätskontrolle. Der Begriff "Gate" beschreibt die Rolle des Unternehmens als Checkpoint zur Sicherstellung der Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Das neue Logo symbolisiert auf abstrakte Weise modernste 3D-Prüftechnik. Es impliziert sowohl das Scannen eines 3D-Würfels als auch die drei Schlüsseltechnologien, die für die zerstörungsfreie Prüfung verwendet werden – Röntgen & CT, visuelle Prüfung sowie Ultraschall.

„Die Einführung von Waygate Technologies ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung unseres Geschäfts. Wir haben eine Marke geschaffen, die all das widerspiegelt, wofür wir heute und in Zukunft stehen wollen: Sicherheit, Qualität und Produktivität für unsere Kunden in den größten Industriesektoren auf der ganzen Welt", sagt Nicola Jannis, Senior Vice President von Waygate Technologies. „Wir sind bekannt als Unternehmen für industrielle Prüfverfahren und Weltmarktführer für ZfP. Gleichzeitig treiben wir den Einsatz von Daten und Analysen voran, um nicht nur die Qualität und Langlebigkeit von Produkten zu verbessern, sondern auch um die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden erheblich zu steigern“.

Im ersten Jahr von Waygate Technologies wird die neue Marke ihre Dienstleistungen ausweiten und zahlreiche Innovationen und Produktneuheiten einführen. Dazu gehören ein neues Inline-CT-Prüfsystem und weitere Neuheiten aus den Bereichen Feldradiographie, visuelle Prüfung und Ultraschall.

In den kommenden Monaten wird Waygate Technologies, a Baker Hughes business, die Umfirmierung über alle Produkte, Dienstleistungen und Materialien hinweg vollziehen.

www.waygate-tech.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2020
verschoben auf 22./23. Sept. 2020
zur Terminübersicht...
EMV-Fachtagung
30. Sep. bis 01. Okt.
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2020
20. bis 22. Oktober
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px