Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Netzwerktester für Automotive-Steuergeräte

Göpel Netzwerktester10. Juni 2024 - Mit der weiterentwickelten und zukunftsorientierten Netzwerktestergeneration NG+ stellt GÖPEL electronic ein weiteres Testsystem zur Validierung der Netzwerkeigenschaften von Steuergeräten vor. Um ein möglichst breites Spektrum abdecken zu können, unterstützt die neue NG-Systemarchitektur sowohl die klassischen Bussysteme wie CAN-FD, CAN-SIG, LIN und FlexRay als auch die aktuellen AETH-Standards im Kfz - 10BASE-T1S, 100BASE-T1 und 1000BASE-T1. Darüber hinaus ist das System auch für zukünftige Trends wie CAN-XL vorbereitet.

„Unser Ziel im Netzwerktest ist festzustellen, ob ein Steuergerät unter allen möglichen Betriebszuständen im Kraftfahrzeug spezifikationsgerecht Daten sendet und empfängt. So kann simuliert und geprüft werden, ob das Steuergerät der Norm entspricht oder es die Kommunikation innerhalb der Fahrzeugumgebung beeinträchtigt. Mit unserer neuen Generation Netzwerktester können bisherige Testszenarien optimiert und gleichzeitig der Fokus auf aktuelle Anforderungen gelegt werden.“, so Senior Team Manager Michael Schmidt von GÖPEL electronic.

Die skalierbare NG+-Familie ist hinsichtlich der Auslegung der Schnittstellen für Einzeltests als auch Verbund-/Integrationstest geeignet. Möglich wird dies durch ein optionales NG-Extensionsystem, welches Prüfungen mit hoher Schnittstellenanzahl zulässt – hierzu gehören bspw. Domänencontroller-Steuergeräte oder komplette Fahrzeugaufbauten. Eine notwendige Kerneigenschaft stellt die schnittstellenübergreifende Zeitsynchronität zwischen den Systemen und ihren physikalischen Größen dar. Ergänzt durch eine Snapshot-Logging-Funktion aller testrelevanten Kommunikationsschnittstellen und echtzeitfähigem Event/Action-Handling lassen sich unterschiedlichste Aufgabenstellungen realisieren. Wie in der Vorgängerversion verfügt das System ebenso über Stör- und Triggermodule für CAN-FD, LIN & FlexRay.

Die Testautomatisierung und Umsetzung der Testcases nach Herstellervorgaben erfolgt unter Verwendung von AUTOSAR-konformen Toolketten, wobei Steuergerät-spezifische Prüfsequenzen aus generischen Templates kompiliert werden. Die resultierenden Prüfberichte dienen zur Fehleranalyse und können gegebenenfalls in übergeordneten Datenverwaltungen als Fehlertickets verarbeitet werden.

www.goepel.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Intersolar Europe
19. bis 21. Juni
zur Terminübersicht...
EMV-Fachtagung
18. bis 20. Sept.
zur Terminübersicht...
Vision 2024
08. bis 10. Oktober
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung