Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Synchronisation zwischen ALM-Systemen und Testautomatisierung

micronova ALM09. Juni 2022 - Das Software- und Systemhaus MicroNova stellt eine neue Erweiterung für seine Testautomatisierungslösung EXAM vor. Der „EXAM ALM Synchronizer” ermöglicht einen kontinuierlichen und automatischen Abgleich zwischen der Testautomatisierung und den Application-Lifecycle-Management(ALM)-Systemen bei Automobilherstellern – und sorgt damit für einen zuverlässigen und durchgängig nachvollziehbaren Testprozess.

Für die Entwicklung, Weiterentwicklung sowie für den Betrieb und Support von Steuergeräte-Software werden bei Automobilherstellern Application-Lifecycle-Management-Systeme verwendet. Sie sollen helfen, Testprozesse bei der Validierung der Software möglichst effizient zu gestalten. Testautomatisierungslösungen wie EXAM müssen also mit diesen ALM-Tools kommunizieren, um Testspezifikationen zu erhalten und Ergebnisse entsprechend zurückspielen zu können.

Diesen Datenabgleich zwischen Testautomatisierungslösung und ALM-Tool manuell zu pflegen, ist jedoch in der Regel fehleranfällig und bei größeren Testzahlen außerdem zu zeitaufwändig. Das EXAM-Add-on „EXAM ALM Synchronizer“ ermöglicht den vollautomatischen Transfer der Testspezifikation der zu prüfenden Software zwischen der jeweiligen ALM-Anwendung und EXAM. Das beschleunigt den Vorgang und verringert die Fehlerquote.

Funktionsweise des EXAM ALM Synchronizers

Zunächst erfolgt die Synchronisation der Testspezifikation nach EXAM. Spezifikationen, Attribute sowie Testbeschreibungen werden aus dem ALM-Tool zur Testautomatisierung übertragen und dienen als Basis für die Testfallerstellung. Bei dieser Synchronisation lassen sich Unterschiede anzeigen und wieder zurück zu EXAM transferieren. Anschließend werden die Testfälle in EXAM implementiert und ausgeführt. Nach Ende des Testlaufs transferiert der EXAM ALM Synchronizer die Testergebnisse wieder zurück ins ALM-System.

Immer synchron und nachvollziehbar

Da sich Testspezifikationen so ohne manuellen Aufwand vom jeweiligen ALM-System zu EXAM übertragen lassen, können sie zu jeder Zeit synchron gehalten werden. Attribute ermöglichen es außerdem, zusätzliche Informationen in beiden Tools zur Verfügung zu stellen. Die Synchronisation stellt dabei auch die Unterschiede zwischen den Spezifikationsständen der jeweiligen Systeme dar und unterstützt dadurch eine gezielte Anpassung der Testfälle.

Der EXAM ALM Synchronizer sorgt damit für eine durchgängige Nachverfolgbarkeit (Traceability) im Testprozess. Denn die automatische Synchronisation gewährleistet, dass die Verwendung einer eindeutigen ID, inkl. Attribute, für jeden Testfall vom ALM-System über die Automatisierung bis zum Ergebnis und wieder zurück ins Testmanagement sichergestellt ist. Die so erlangte Traceability ist für ein erfolgreiches Abschneiden bei den Assessments für Automotive SPICE und ISO 26262 erforderlich. Darüber hinaus reduziert der automatisierte, kontinuierliche Ablauf die Fehleranfälligkeit bei der Synchronisation und trägt so zur Qualitätssicherung bei.

Kostenreduktion und Vielseitigkeit durch Automatisierung

Christoph Menhorn, Leiter Testautomation bei MicroNova, bringt es auf den Punkt: „Durch die zeiteffiziente automatische Synchronisation lassen sich nicht nur Fehler vermeiden, sondern auch die Kosten im Vergleich zu einem manuellen Abgleich der Daten reduzieren“. Darüber hinaus bietet der hohe Automatisierungsgrad noch einen weiteren Vorteil, so Menhorn weiter: „Da die Testspezifikationen automatisch nach EXAM gelangen, bildet die Verwendung des EXAM ALM Synchronizer die perfekte Basis für den Einsatz des Test Case Generators – das ist ebenfalls eine Erweiterung von EXAM, die Testfälle automatisch durch einen schlüsselwortgetriebenen Ansatz erstellt. Unser Ziel ist es, EXAM durch solche Add-ons, die alle gut zusammenarbeiten, noch vielseitiger zu machen und damit den Testingenieuren eine anwenderfreundliche Lösung für ihre Aufgaben an die Hand zu geben.“

Unterstützte Tools und Lizenzmodell

Aktuell unterstützt der EXAM ALM Synchronizer folgende ALM-Tools: IBM Engineering Test Management (ETM), PTC Windchill und Siemens Polarion. Bei Bedarf können weitere ALM-Systeme angebunden werden. Der EXAM ALM Synchronizer ist als Floating-Lizenz zur Miete oder zum Kauf erhältlich.

www.micronova.de/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

eMove360 - 2022
05. bis 07. Oktober
zur Terminübersicht...
NI connect 2022
09. November
zur Terminübersicht...
SPS/IPC/DRIVES 2022
08. bis 10. November
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px