Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Debugging und Laufzeitbeobachtung von High-End-SoCs

PLS UDE5p213. Februar 2020 – Mit einigen gänzlich neuen Funktionen und einer ganzen Reihe von Optimierungen für noch komfortableres und effizienteres Debugging wartet die Universal Debug Engine (UDE) 5.2 auf, die PLS Programmierbare Logik & Systeme erstmals auf der Embedded World 2020 in Halle 4, Stand 4-310 präsentiert.

So werden beispielsweise für die Automotive-Multicore-Mikrocontroller der Stellar-Familie von STMicroelectronics nun auch Trace-Funktionen für Datentransfers zwischen den sechs Arm Cortex-R52 Cores, Spezial-CPUs und Peripherals unterstützt, die deutlich über das bisher verfügbare Arm CoreSight Debug- und Trace-System hinausgehen.

Außerdem lassen sich mit den erweiterten Trace-Funktionen der UDE 5.2 erstmals auch Datentransfers über Networks-on-Chip (NoC) beobachten. Diese Netzwerke kommen zunehmend zum Einsatz, wenn es darum geht, in hochkomplexen High-End-Mikrocontrollersystemen eine effiziente und flexible Datenübertragung auf dem Chip sicherzustellen. Parallel dazu kann selbstverständlich auch ein herkömmlicher Code-Trace eines oder mehrerer Cores durchgeführt werden. Damit erlaubt die UDE erstmalig die Bewertung des Gesamtsystemverhaltens dieser neuartigen Mikrocontroller. Für den Core-Trace kommt zudem eine speziell für die Arm CoreSight ETM v4 optimierte Trace-Analyse zum Einsatz, die eine intelligente Korrelation von zusammengehörendem Daten- und Instruktions-Trace bietet. Damit wird die anschließende Auswertung der aufgezeichneten Trace-Informationen durch den Anwender stark vereinfacht. Darüber hinaus stehen speziell für die Stellar-Familie nun auch die Trace-Funktionen für das Bosch Generic Timer Module (GTM) zur Verfügung.

Die umfangreichen Debug-Funktionen der UDE stehen nicht nur für die MCUs der Stellar-Familie von STMicroelectronics zur Verfügung. Unterstützt werden auch weitere aktuelle Mikrocontroller wie beispielsweise die neuen AURIX-Bausteine TC33 und TC36 von Infineon, die Hochleistungs-MCU STM32H7 und die neuesten Bausteine der SPC58 E-Linie Automotive Multicore Mikrocontroller von STMicroelectronics sowie neue Controller der RH850-Familie und der R-Car H3 SoC von Renesas.

Für die Entwicklung von echtzeitkritischen Applikationen unter der Kontrolle von Echtzeitbetriebssystemen können in die UDE darüber hinaus Add Ins für die RTOS-Awareness der aktuellsten FreeRTOS- und SafeRTOS-Betriebssystemversionen eingebunden werden. Damit stehen Entwicklern alle notwendigen Informationen der Betriebssysteme wie Tasks, Queues, Semaphores / Mutexes oder Timers in übersichtlicher Form zur Verfügung. Ein weiteres Add-on erlaubt einen Überblick über die Objekte und den Status des Betriebssystems PXROS-HR von HighTec.

Für das Zugangsgerät UAD2next aus der Familie der Universal Access Devices (UAD) bietet PLS jetzt zudem einen Range Extender an. Mit diesem Range Extender kann das UAD2next künftig auch an Testplätzen eingesetzt werden, bei denen zwischen dem Debugger-Zugangsgerät und dem System-unter-Test Entfernungen von bis zu zwei Metern überbrückt werden müssen. Die differenzielle Signalübertragung zwischen Range Extender und UAD2next macht diese Lösung zudem auch robust gegenüber elektromagnetischen Störungen. Für die eigentliche Verbindung zur Debug-Schnittstelle des Mikrocontrollers finden Standard-Target-Adapter Verwendung, die direkt an den Range Extender angesteckt werden. Damit ist der Extender selbst nicht target-spezifisch und folglich universell für verschiedene Debug- Interfaces wie DAP, SWD, JTAG, cJTAG und LPD einsetzbar. Der Range Extender selber weist lediglich die Größe eines Standard-Target-Adapters auf, die Signalübertragung zum UAD2next erfolgt über ein 40-poliges Flachbandkabel.

www.pls-mc.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

SINDEX 2020
- abgesagt -
zur Terminübersicht...
Messtec & Sensor Masters 2020
verschoben auf 22./23. Sept. 2020
zur Terminübersicht...
EMV-Fachtagung
30. Sep. bis 01. Okt.
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px