Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Genaue Simulation von sich schnell ändernden Signalen

Tek AWG7000B21. Februar 2019 - Tektronix stellt die Arbiträrsignalgenerator-Serie AWG70000B vor. Diese zeichnet sich durch neue Merkmale aus, die den Test von komplexen elektronischen Kriegsführungs- und drahtlosen Kommunikationssystemen umfassend unterstützen. Dabei kommt es besonders auf die Fähigkeit an, Signalfolgen innerhalb der Testszenarien dynamisch zu verändern.

In komplexen Testszenarien brauchen Ingenieure und Forscher eine hohe Flexibilität, um rasch reale Signale und Zyklen während sich schnell verändernder Signaltests genau nachzubilden. Um diese Anforderungen zu erfüllen, stellt Tektronix die neue Streaming Waveform ID Funktionalität für seine Familie der Hochleistungs-Arbiträrsignalgeneratoren vor und verdoppelt den verfügbaren Signalspeicher auf 32 GSamples. Die neuen Fähigkeiten des AWG70000B bieten entscheidende Vorteile bei der Nachbildung des Chaos der realen Welt im Zuge von Simulationsübungen und der Evaluierung von modulierten Signalformaten.

Die Streaming Waveform ID Funktion bietet den Anwendern einen Direktzugriff auf insgesamt 16.383 Ablaufschritte über eine direkte Ethernet-Schnittstelle. Mit diesem erweiterten Zugriff können Anwender Szenarien schnell ändern und somit reale Simulationen in kürzerer Zeit sehr viel genauer nachbilden. In der Simulation der elektronischen Kriegsführung ermöglichen dynamische Signalszenarios und größere Signalspeicher den Ingenieuren die Erzeugung komplexerer und längerer Sequenzen von kontinuierlichen Radarpulsen, um elektronische Gegenmaßnahmen effektiver vorzutäuschen.

Für die Forschung im Bereich der drahtlosen Kommunikation können Ingenieure jetzt die Modulationsarten spontan ändern, um beim Doppler-Radar Beeinträchtigungen durch Gebäude oder andere Hindernisse zu simulieren, und so die Stabilität von ODFM-Signalen (Orthogonal Frequency-Division Multiplexing) in realen Anwendungen zu verbessern.

Die neue AWG70000B Serie unterstützt auch das Microsoft Windows 10 Betriebssystem, um die IT-Sicherheitsanforderungen für den Einsatz der Geräte in staatlichen Einrichtungen und IT- Abteilungen von Unternehmen zu erfüllen.

Die AWG70000B Serie zeichnet sich weiterhin durch eine branchenführende Signaltreue, innovative Leistung mit bis zu 50 GSamples/s, Vertikalauflösung von 10 Bit und einen störungsfreien Dynamikbereich (SFDR) von bis zu -80 dBc aus. Dies ermöglicht eine Erzeugung von hochgenauen Hochfrequenzsignalen und gibt den Anwendern ein hohes Maß an Sicherheit für ihr Messstimulus-System.

Der Signalgenerator arbeitet mit der fortschrittlichen PC-basierten Software SourceXpress, welche die Testsignalentwicklung vereinfacht und beschleunigt. Mit SourceXpress können die Anwender ihre Signale überall erstellen und mehrere AWGs steuern. SourceXpress unterstützt eine wachsende Bibliothek von Plug-ins, die anwendungsoptimierte Signal-Entwicklungsfähigkeiten für Hochfrequenz-, Radar-, serielle High-Speed-, optische und andere Anwendungen zur Verfügung stellen.

Verfügbarkeit & Preise

Die AWG70000B Serie mit den neuen Verbesserungen ist ab sofort weltweit verfügbar. Die Preise beginnen ab 88.300 Euros.

www.tektronix.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

LOPE-C 2019
19. bis 21. März 2019
zur Terminübersicht...
emv 2019
19. bis 21. März 2019
zur Terminübersicht...
Messtec & Sensor Masters 2019
26. bis 27. März 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px