Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

I/Q-Breitbandrekorder ermöglicht realitätsnahe HF-Gerätetests

RS IQW29. August 2018 - Mit dem R&S IQW von Rohde & Schwarz lassen sich für Testcases typische Signalumgebungen mit einer Bandbreite bis 512 MHz und hoher Abtastrate aufzeichnen. Die Lösung kann breitbandige HF-Signale aufzeichnen und zur Simulation von realen Testumgebungen wieder ausspielen. Der R&S IQW I/Q-Breitbandrekorder ermöglicht so realitätsnahe und wiederholbare Gerätetests im Labor.

Die Lösung besteht aus einem R&S FSW Signalanalysator, dem neuen R&S IQW I/Q-Breitbandrekorder und einem R&S SMW200A Vektorsignalgenerator von Rohde & Schwarz. Der R&S IQW zeichnet dabei die Signalspektren eines breitbandigen HF-Signals oder mehrerer schmalbandiger Signale eines Frequenzbandes mit bis zu 512 MHz Aufzeichnungsbandbreite auf. Somit eignet er sich optimal für realitätsnahe Komponententests mit Radarsignalen sowie für eine Vielzahl von HF-Testszenarien im Automobilbereich und beispielsweise auch für Tests mit GNSS-Signalen.

Um möglichst realistische Signale für die Simulationen zu erhalten, nimmt der R&S IQW High-End-I/Q-Rekorder die Signalspektren mit einer maximalen Abtastrate von 640 Megasamples pro Sekunde und hoher Bit-Tiefe auf: Sowohl die I- als auch die Q-Daten werden dabei jeweils mit 16 Bit Tiefe abgespeichert. Als Speichermedien dienen austauschbare 6,4-TB-SSD-Speichermodule.

Aufeinander abgestimmte High-End-Lösung für realistische HF-Szenarien

Die Signalerfassung übernimmt ein R&S FSW Signal- und Spektrumanalysator. Er zeichnet das Signal mit hoher Empfindlichkeit auf, erstellt daraus in Echtzeit I/Q-Daten und übermittelt diese lückenlos an den R&S IQW. Der Signal- und Spektrumanalysator ist in sieben Gerätevarianten für Frequenzbereiche bis 90 GHz erhältlich.

Zum Ausspielen des Signals sendet der Breitbandrekorder die I/Q-Daten an den R&S SMW200A Vektorsignalgenerator, der daraus das HF-Signal erstellt. Dieser High-End-Generator unterstützt die vielfältigsten Signalkonfigurationen und kann zusätzlich zum Signal aus dem R&S IQW auch beliebige andere Funksignale hinzufügen, etwa standardkonforme Mobilfunk-, WLAN- oder GNSS-Signale. So lassen sich unter kontrollierten Bedingungen im Labor oder in einer EMV-Messkammer definierte und wiederholbare Messungen durchführen, wie sie häufig in den Testcases der Standards verlangt werden.

Der I/Q-Breitbandrekorder wird in der Regel über die LAN-Schnittstelle bedient. Hierzu steht ein webbasiertes GUI zur Verfügung, das sich automatisch der jeweiligen Bildschirmgröße anpasst. Vor Ort lässt sich der Rekorder über seinen 5,7-Zoll TFT-Touchscreen oder über Tastatur und Maus bedienen.

Der R&S IQW I/Q-Breitbandrekorder ist ab sofort bei Rohde & Schwarz verfügbar.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

electronica 2018
13. bis 16. November 2018
zur Terminübersicht...
SPS/IPC/DRIVES 2018
27. bis 29. November 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Workshop
24. bis 26. Februar 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px