Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Validierung von 5G-Basisstationen und zugehörige Komponenten

RS FSW02. März 2018 - Als erstes Unternehmen in der Messtechnikindustrie stellt Rohde & Schwarz eine Firmwareoption zur 5G New Radio (NR) Downlink-Signalanalyse vor. Die Option kommt auf dem R&S FSW Signal- und Spektrumanalysator zum Einsatz und ermöglicht die Verifizierung von Basisstationssignalen sowie Komponententests an 5G-Leistungsverstärkern. Im Rahmen eines Programms für Erstanwender (Early Adopters Program) stellt Rohde & Schwarz die Firmwareoption auf Kundenwunsch bereits vor dem offiziellen Launch zur Verfügung, um die Industrie dabei zu unterstützen, ihre neuen 5G-Produkte zügig auf den Markt zu bringen.

Diese erste, dedizierte Firmwareoption für 5G NR unterstützt Sub-6-GHz- und Millimeterwellensignale mit unterschiedlichen Unterträgerabständen und Trägerbandbreiten. Ist die Option auf dem R&S FSW installiert, können Entwickler bereits jetzt nach dem 3GPP-Standard messen und Validierungstests an 5G-Basisstationen durchführen, die mit universeller, marktüblicher Signalanalysesoftware nicht möglich sind. Die Lösung bietet eine leistungsfähige Benutzerschnittstelle für beschleunigte 5G-Messungen. Die neue 5G-Firmwareoption für den R&S FSW unterstützt die Analyse sämtlicher Bandbreitenanteile und vereinfacht damit die Demodulation von 5G-NR-Signalen mit mehreren unterschiedlichen Unterträgerabständen.

Mit der 5G-NR-Option unterstreicht Rohde & Schwarz einmal mehr seine führende Rolle und sein Engagement für die 5G-Messtechnik. Im Juni 2017 hatte das Unternehmen seinen R&S FSW High-End-Signal- und Spektrumanalysator mit der R&S FSW-B2001 internen Bandbreitenoption aufgerüstet, die Signalanalysebandbreiten bis zu 2 GHz ermöglicht. Die Option erlaubt es Anwendern in Forschung und Entwicklung, Breitbandsignale ohne externen Digitizer detailliert zu analysieren. Bereits vor dieser Lösung demonstrierte Rohde & Schwarz erfolgreich die Erzeugung und Analyse von 5G-Signalen gemäß den Verizon Open Trial Specifications mit dem R&S SMW200A Vektorsignalgenerator und dem R&S FSW Signal- und Spektrumanalysator, die beide über herausragende Messeigenschaften verfügen.

Entwickler, die am Early Adopters Program mit der 5G-NR-Testoption teilnehmen wollen, kontaktieren bitte Rohde & Schwarz.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

TUZ Workshop
24. bis 26. Februar 2019
zur Terminübersicht...
embedded world 2019
26. Februar bis 28. Februar 2019
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
15. bis 16. März 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px