Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Leistungsschaltmodul für Automobil-Elektronik  

10. Dezember 2013 – Rohde & Schwarz stellt ein konfigurierbares Leistungsschaltmodul für sein PXI-basiertes R&S TSVP Testsystem vor. Es ersetzt speziell entwickelte, teure Leistungsschaltgeräte und eignet sich für Lasten bis 30 Ampere.  Das neue R&S TS-PSM3 erlaubt die Anschaltung von Test-, Original- und simulierten elektronischen Lasten und ist für Schaltspannungen bis 30 V ausgelegt.

Mit dem neuen Einschubmodul R&S TS-PSM3 integriert Rohde & Schwarz die Beschaltung von Prüflingen mit hohen Strömen in das R&S TSVP-Grundgerät. Die zunehmende Integration von Leistungselektronik in die Aggregate von Fahrzeugen macht neuartige Testszenarien im Fertigungsprozess nötig. Mit dem R&S TS-PSM3 lassen sich diese Anforderungen an Testsysteme für Steuergeräte – beispielsweise die Getriebesteuerung eines Fahrzeugs – ohne Zusatzgeräte realisieren. Auch dezentrale Leistungselektronik für Hybrid-Antriebsstränge können mit dieser modularen und skalierbaren Lösung umfassend geprüft werden.  

Das kompakte Testsystem R&S TSVP bietet eine Vielzahl von Messmodulen für verschiedene Anwendungen, die über standardisierte Schnittstellen wie PXI, CAN-Bus und Rear-I/O eingebunden werden. Das Testsystem lässt sich so für Messungen in der Entwicklung sowie in der Fertigung konfigurieren. Mit dem Leistungsschaltmodul kann es zum Beispiel parallel mehrere Prüflinge testen und mit Strom versorgen. Das ermöglicht effektive Tests im Fertigungsprozess.  

Das neue R&S TS-PSM3 eignet sich zur Anschaltung von Test-, Original- und simulierten elektronischen Lasten. Es ist für Schaltspannungen bis 30 V ausgelegt. Über eine Adapterplatine an der Rückseite des Moduls schließt der Anwender die Zuleitung an. Für die Aufteilung der Last bietet das Modul acht Kanäle für Ströme bis 30 Ampere sowie acht für bis zu zwei Ampere. Integrierte Stromsensoren können dabei den Stromfluss erfassen und an den internen Analog-Bus zur präzisen Messung weiterleiten. Die Signalpfade für zwei Ampere lassen sich auch als Sense-Leitungen zur Überprüfung der Spannungen am Prüfling nutzen. Für die Programmierung einer sicheren Signalführung können Anwender die Software-Option R&S Signal Routing Library (R&S TS-LSRL) des Systems einsetzen. Eine umfassende Selbsttestfähigkeit sowie eine integrierte Zählung von Schaltzyklen erhöhen die Betriebssicherheit erheblich.  

Das Leistungsschaltmodul R&S TS-PSM3 für Ströme bis 30 Ampere ist ab sofort bei Rohde & Schwarz erhältlich. Noch in diesem Jahr wird auch das R&S TS-PSM5 für Ströme bis 50 Ampere verfügbar sein.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

embedded world 2022
15. bis 17. März 2022
zur Terminübersicht...
emv 2022
15. bis 17. März 2022
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2022
22. bis 24. März 2022
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px