Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Messung und Evaluierung der Schaltparameter von SiC- und GaN-Leistungsbauteilen

Tek AFG31000s15. Oktober 2019 - Tektronix stellt ein neues Software-Plugin für den Arbiträr-/Funktionsgenerator AFG31000 vor, mit dem sich Doppelpuls-Tests in weniger als einer Minute durchführen lassen, sodass gegenüber anderen Methoden viel Zeit eingespart werden kann. Mit der neuen Doppelpuls-Test Software lassen sich die Pulsparameter über den Touchscreen des AFG31000 schnell definieren und dann die für den Leistungstest erforderlichen Signale erzeugen – alles in weniger als einer Minute. Die Anwendung ermöglicht eine Impedanzanpassung über die Pulsbreite und den Zeitabstand zwischen den einzelnen Pulsen bei bis zu 30 Pulsen. Die Pulsbreite ist von 20 ns bis 150 µs einstellbar.

“Das neue Doppelpuls-Test Plugin ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der neue AFG31000 einen Messaufbau vereinfacht, Parameteränderungen schnell durchführt und eine Testreihe mit hoher Effizienz und Stabilität durchführt”, sagt Chris Bohn, Vice President und General Manager der Keithley Product Line bei Tektronix. “Dies stellt eine riesige Produktivitätssteigerung für die Ingenieure aus dem Bereich der Leistungselektronik dar, was deutliche Kosteneinsparungen und eine kürzere Time-to-Market ermöglicht.”

Doppelpuls-Tests werden von Forschern sowie von Prüf- und Entwicklungsingenieuren in der Leistungselektronik und Halbleitertechnik eingesetzt, um die Schalteigenschaften und das dynamische Verhalten von Leistungsbauteilen zu messen und zu evaluieren, auch bei Materialien mit großer Bandlücke wie Siliziumkarbid (SiC) und Galliumnitrid (GaN).

Um einen Doppelpuls-Test auszuführen, müssen zumindest zwei genaue Spannungspulse zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit variierenden Pulsbreiten erzeugt werden, um ein MOSFET- oder IGBT-Leistungsbauteil zu triggern. Die Messungen erfolgen mit einem Oszilloskop, wie beispielsweise einem Tektronix 5 Series MSO. Allerdings stellte die Erzeugung der Pulse mit der bisher verfügbaren Messtechnik eine Herausforderung dar, sodass die Forscher und Ingenieure die Signale manuell mithilfe eines PCs oder Mikrocontrollers erstellen mussten – ein zeitaufwendiger und fehleranfälliger Ansatz.

AFG31000 definiert den Arbiträr-/Funktionsgenerator neu

Der im letzten Jahr vorgestellte Arbiträr-/Funktionsgenerator AFG31000 bietet eine Reihe von Innovationen in dieser Geräteklasse, wie zum Beispiel einen sehr großen Touchscreen, eine neue Bedienoberfläche und die patentierte InstaView™ Technologie, die sich durch eine automatische Erkennung und Kompensation von Impedanzfehlanpassungen, eine programmierbare Signalsequenzierung und ein neues ArbBuilder Tool zur einfachen Erstellung und Bearbeitung von beliebigen Signalfolgen auszeichnet.

Die Geräte der AFG31000 Serie sind mit einem 9"-Touchscreen und ein oder zwei Kanälen ausgestattet und bieten eine vertikale Auflösung von 14 Bit bei einer Abtastrate von 250 MSa/s, 1 GSa/s oder 2 GSa/s. Die AFG31000 Serie ist ab € 2.130 erhältlich.

Verfügbarkeit

Die Doppelpuls-Test Software für den AFG31000 lässt sich kostenlos von der Website von Tektronix herunterladen.

 www.tek.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

SPS/IPC/DRIVES 2019
26. bis 28. November 2019
zur Terminübersicht...
EMV/Funk-Fachtagung
16. Januar 2020
zur Terminübersicht...
GMM/DVS-Fachtagung
18. - 19. Februar 2020
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px