Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Test von Power-ICs für Automobil-, Industrie- und Consumer-Anwendungen

Advantest FVI1611. Mai 2018 – Advantest erweitert das Produktportfolio seiner skalierbaren Testplattform V93000 mit der Floating Power VI Quelle FVI16 zum Testen von Leistungs- und Analog-ICs. Einsatzgebiet ist der Automobil-, Industrie- und Konsumgütermarkt. Durch die Bereitstellung einer 250 Watt hohen Spitzenleistung und bis zu 40 Watt Gleichstromleistung pro Kanal trägt die innovative Quelle dazu bei, die Testanforderungen von Power ICs der neusten Generation, präzise und mit hoher Messstabilität zu bedienen. Speziell im stark wachsenden Markt der Elektromobilität, sowie bei Anforderungen moderner Batterieladesysteme für mobile Geräte ist dies von großer Bedeutung.

„Mit unserer leistungsfähigen Powerquelle erreicht die V93000 Plattform die branchenweit beste analoge Signalqualität, ermöglicht neue Märkte abzudecken und macht unser System zur vielfältigsten verfügbaren Testlösung“ sagte Hans-Jürgen Wagner, Senior Vice President, SoC Business Group bei Advantest. „Durch die FVI16 deckt das ATE System eine breite Palette an effektiven Testmöglichkeiten für Power Halbleiter ab. Dazu gehören IC für Airbags, Steuerungen für Antiblockiersysteme (ABS), Batterie Schnellladebausteine für USB Anwendungen und kabellose Elektrowerkzeuge.“

Verglichen mit Powerquellen von Mitbewerbern, die mit einer herkömmlichen analogen Rückkopplung arbeiten, bietet die digitale Rückkopplungsschleife des Systems die präziseste Force- und Messgenauigkeit sowie höchste Leistungsdichte auf dem Markt. Die digitale Rückkopplungstechnologie bietet eine Reihe einzigartiger Merkmale, wie z.B. spannungsspitzenfreies Anschalten der Quelle an aktive Lasten „Smart Connections“. Eine fortlaufende Überwachung der Kelvinverbindungen ermöglicht einen zuverlässigen und hochpräzisen Messaufbau. Benutzergesteuerte Flankensteilheit und Bandbreiten-Einstellungen erlauben eine schnelle, an die jeweiligen Lastbedingungen angepasste Einschwingzeit.

Das FVI16 Instrument weist die branchenweit höchste Kanaldichte auf. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, mit sehr kleinen Systemkonfigurationen zu arbeiten, die in das kleinste Modell, die Advantest V93000 A-Class, integriert werden können und zu einer deutlichen Reduzierung der Testkosten führen. 16 Kanäle im Vierquadrantenbetrieb ermöglichen ein Zusammenschalten von mehreren Quellen, bis zu einem Gesamtstrom von 155 Ampere. Für Hochspannungstests lassen sich die Kanäle einer Karte bis zu ±180 Volt in einem floatenden Bereich von ±200 Volt übereinanderschalten.

Im Falle eines Kurzschlusses an einem defekten Prüfling schützt die patentierte integrierte Strombegrenzung der FVI16 Leistungsquelle die Loadboard Hardware, die Kontakte an Nadelkarten und Testsockeln.

Anwender können mit der neuen FVI16 Karte die Möglichkeiten ihrer bestehenden V93000 Smart Scale Systeme unter Beibehaltung niedriger Testkosten erweitern. Dadurch können IC Tests bei höheren Spannungen und einem erhöhten Leistungsbedarf an mehreren Kanälen parallel durchgeführt werden.

Die Powerquelle ist bereits bei mehreren führenden Automobilkunden in Europa und Japan im Einsatz. Advantest bietet den Kunden flexible Lizenzvereinbarungen an, die spezifisch an die jeweiligen Bedürfnisse der Testanforderungen angepasst werden können.

www.advantest.de/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Automotive Testing Expo Europe
05. bis 07. Juni 2018
zur Terminübersicht...
PCIM 2018
05. bis 07. Juni 2018
zur Terminübersicht...
SMT/HYBRID/PACKAGING 2018
05. bis 07. Juni 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px