Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Digitale Vorverzerrungstests von Leistungsverstärkern

Keysight VGX30. März 2023 – Keysight Technologies stellt die neue Testmethode Iterative Learning Control (ILC) vor, die die Testzeiten für die digitale Vorverzerrung (Digital Pre-Distortion, DPD) von Leistungsverstärkern erheblich verkürzt. Leistungsverstärker (Power Amplifier, PA) sind eine zentrale Komponente in kabellosen Kommunikationssystemen. Die Charakterisierung dieser Komponenten ist eine wichtige, aber zeitaufwendige Aufgabe, die in der Forschungs- und Entwicklungsphase (F&E) Stunden oder sogar Tage dauern kann. Durch die Verkürzung des Design- und Validierungsprozesses können die Hersteller von Leistungsverstärkern ihre Markteinführung beschleunigen.

Die innovative ILC DPD-Testmethode verkürzt die DPD-Testzeit auf Minuten und beschleunigt damit auch die Entwicklungszeit von der Testvalidierung bis zum Design und zur Optimierung des Produkts. Als Teil des umfassenden Portfolios an Hochfrequenzmesslösungen von Keysight läuft die ILC-Testmethode auf der Leistungsverstärker-Messanwendung N9055EM0E und verwendet den VXG-Vektorsignalgenerator und den PXA-Signalanalysator, um eine branchenführende Testleistung für die Signalerzeugung und -analyse zu bieten.

Die ILC DPD-Testmethode bietet die folgenden Vorteile:

  • Schnellere Testgeschwindigkeiten – Optimiert die Software N9055EM0E, um die Charakterisierung von Leistungsverstärkern auf Minuten zu reduzieren.
  • Integrierte Benutzeroberfläche – Zeigt sowohl Pre-DPD- als auch Post-DPD-Messergebnisse auf einem Bildschirm an, um die Bedienung und Integration bei der Charakterisierung eines Leistungsverstärkers mit mehreren Messgeräten zu erleichtern.
  • Messgenauigkeit und Leistungsfähigkeit – Bietet branchenführende Leistung bei der Charakterisierung von Leistungsverstärkern, indem es die Einschränkungen von Signalanalysatoren und -generatoren beseitigt und die reale Leistung von Leistungsverstärker-Designs bestimmt.

Der Fabless-Halbleiterhersteller Hexawave ist der erste, der das ILC-Testverfahren zur Charakterisierung seines neuen 5G-Galliumarsenid (GaAs)-PAs HWA1330 mit bis zu 4 Watt im Frequenzbereich von 3,3 bis 3,8 GHz einsetzt. Die ILC-Testmethode war entscheidend für die Validierung, ob der HWA1330 die Design-Ziele erfüllen kann, darunter mehr als 30 % Leistungszusatzeffizienz (PAE), 35,5 dB Leistungsverstärkung und ein Nachbarkanal-Streuverhältnis (ACLR) von unter -50 dBc bei einer Bandbreite von 100 MHz sowie ein Peak-to-Average Leistungsverhältnis (PAPR) von 8,5 dB mit DPD.

www.keysight.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

EMV-Fachtagung
18. bis 20. Sept.
zur Terminübersicht...
Vision 2024
08. bis 10. Oktober
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2024
15. bis 17. Oktober
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung