Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Verifizierung von Leistungsverlusten bei Transformatoren

Yokogawa TM WT5000TR24. Mai 2022 - Yokogawa hat eine Transformatorversion des Präzisions-Leistungsanalysators vorgestellt. Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000 - Transformatorversion bietet 0,008% Genauigkeit und erreicht bestmögliche Genauigkeiten sogar bei kleinsten Leistungsfaktoren von nur 0,001. Dadurch können die Hersteller von Transformatoren, hoch effiziente Produkte entwickeln und validieren. Transformatoren spielen eine entscheidende Rolle in Stromversorgungsnetzen. Bei rapide steigendem Strombedarf auf bis zu 40 TWh im Jahr 2040 und einem Anteil der Verluste im Verteilungsnetz von ungefähr 4% ist wichtig, die Effizienz von Transformatoren bestmöglich zu optimieren.

Üblicherweise vereinbaren Eigentümer von Stromverteilungsnetzen mit den Transformator-Herstellern Strafzahlungen, die bei Nichterreichung der vereinbarten Effizienz fällig werden. Die Höhe der Zahlungen ist davon abhängig, wie groß die gemessenen Verluste im Leerlauf sind.

Da diese Strafen 13.000 EUR pro Kilowatt überschreiten können und dabei auch die Messunsicherheit zu Lasten des Transformatorherstellers geht, ist es für Transformatorhersteller substanziell, diese Verluste mit minimaler Unsicherheit zu bestimmen. Dies reduziert die Kosten eventueller Strafzahlungen und stärkt das Vertrauen in die Kunden-Lieferanten-Beziehung.

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000 - Transformatorversion hilft Herstellern, die erforderlichen Analysen zur Entwicklung kostengünstiger und effizienter Transformatoren hochgenau durchzuführen. Hierfür ist der Leistungsanalysator mit einem speziellen Eingangsmodul bestückt, das viel bessere Unsicherheitsspezifikationen speziell für Transformatormessungen bietet.

Der Leistungsanalysator bietet eine Genauigkeit von 0,008% bei Leistungsfaktor Eins in einem Frequenzbereich von 45 bis 66 Hz. Kleine Leistungsfaktoren haben einen dramatischen Einfluss auf die Messgenauigkeit. Der Leistungsanalysator erreicht die Genauigkeit von 0,6% vom Messwert sogar bei sehr kleinen Leistungsfaktoren bis hinunter zu 0,001 bei 100 V und 1 A.

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000 - Transformatorversion wird durch eine nach ISO17025 akkreditierte Kalibrierung bei 53 Hz bei Leistungsfaktoren von 1, 0,5, 0,05, 0,01 und 0,001 optimiert. Eine zusätzliche Kalibrierung bis 100 kHz stellt die Genauigkeit bei der Messung verzerrter Kurvenformen sicher, beispielsweise bei Leerlauf-Verlustleistungsmessungen an Transformatoren. Somit können integrierte Transformator-Messsysteme Leistungsverluste mit großer Genauigkeit messen und jeden Drift aus den Grenzwerten nach IEC60076-8 erfassen.

Mit dem WT5000 - Transformatorversion lassen sich entweder drei oder vier verschiedene Leistungsphasen mit 10 MS/s (18 Bit) zu messen. Das hochauflösende 10,1-Zoll WXGA Display erlaubt eine Split-Screen-Darstellung von bis zu sieben Kurvenformen und kann bis zu 12 Seiten mit Messparametern anzeigen. Die Messergebnisse können auch als Vektordiagramme oder als Trendkurven über der Zeit dargestellt werden.

https://tmi.yokogawa.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Battery Experts Forum
12. bis 14. Juli
zur Terminübersicht...
emv 2022
12. bis 14. Juli
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung
Automotive meets Electronics

29. bis 30. Sept.
zur Terminübersicht...

  Weitere Veranstaltungen...
  Messe-/Kongresstermine
  Seminare/Roadshows

 


Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px