Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Mehrkanal-Tastkopf-Positionierungssystem

Pico Probes Holder18. Mai 2020 - Wer kennt das Problem nicht: Bei Oszilloskopen mit mehr als zwei Kanälen haben wir nicht genügend Hände, um die Oszilloskop-Tastköpfe festzuhalten, vor allem bei der Verwendung eines 8-Kanal-Oszilloskops. Die wenigen bereits existierenden Lösungen sind entweder unpraktisch oder teuer. Sie können die Tastköpfe natürlich auch an das zu prüfende Gerät anlöten. Das mag bei einigen Prüfungen funktionieren, beschädigt aber die Tastköpfe.

Die geniale Lösung von Pico sieht vor, eine zu untersuchende Leiterplatte fest an ihrem Platz zu halten und so viele Tastköpfe wie nötig genau zu positionieren. So hat der Benutzer die Hände zur Bedienung des Oszilloskops und weiterer Messinstrumente frei.

Das unverwechselbare flexible Sondenhalte- und Positionierungssystem mit „Schwanenhals“ verwendet die Pico 2,5 mm Fine-Pitch-Sonde, die mit den Oszilloskopen der Serie PicoScope 6000 geliefert wird. Maßgeblich für die perfekte Balance und Flexibilität ist eine optimal gewichtete Sondenhalterung, die die gefederte Tastkopfspitze mithilfe der Schwerkraft gerade so weit hineindrückt, dass ein guter Kontakt mit der zu prüfenden Leiterplatte bzw. dem Bauteil entsteht.

Da die Leiterplatte mit vier magnetischen Säulen fest an ihrem Platz gehalten wird, kann das System zur Prüfung wie auch zum Löten verwendet werden. Darüber hinaus hält eine starre, aber leichte Grundplatte aus Stahl die Säulen und Sondenhalterungen an ihrem Platz. Dank ihrer hochglanzpolierten Seite kann der Benutzer alle Status-LEDs sehen, die sich auf der Unterseite der Leiterplatte befinden können.

Für Benutzer mit einem beliebigen BNC-Oszilloskop bis 500 MHz ist das Sondenpositionierungssystem als Set mit vier passiven Tastköpfen mit 500 MHz-BNC-Anschluss erhältlich. Für Kunden, die bereits über die PicoScope 6000 Serie verfügen, gibt es das Set ohne die Tastköpfe. Zur Aufrüstung ihrer Sets können Benutzer weitere Sondenarme einzeln erwerben.

www.picotech.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2020
verschoben auf 22./23. Sept. 2020
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
neuer Termin noch nicht bekannt
zur Terminübersicht...
SMTconnect 2020
verschoben auf:
28. bis 30. Juli
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px