Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Kompakte Messkarten mit schnellerer Echtzeit-Signalverarbeitung

RP STEMlab25002. März 2020 - Red Pitaya hat seine STEMlab-Plattform, die kreditkartengroße, rekonfigurierbare Messgeräte auf Open-Source-Basis umfasst, um ein neues High-End-Produkt erweitert. Die neue STEMlab 250-12 bietet im Vergleich zu bisherigen STEMlab-125-Produkten eine noch leistungsfähigere Hardware, vollständige Steuerbarkeit per Software und zusätzliche Hardware-Funktionen.

Ein größeres FPGA ermöglicht leistungsfähigere Echtzeit-Signalverarbeitungsfunktionen und eine schnellere analoge Front- und Back-End-Verarbeitung. Dies ist eine kompakte, mobile Lösung mit einer Web-App-Benutzeroberfläche für den Fernzugriff über Ethernet oder WiFi.

STEMlab 250-12 umfasst ein Zweikanal-250-Msps/12-bit-Signalerfassungsmodul und ein Zweikanal-250-Msps/14-bit-Signalgeneratormodul mit einer Zynq-7020-Dual-Core-ARM-Cortex-A9-CPU sowie FPGA, 1 GB DDR-Speicher und eine 1-Gbit/s-Ethernet-Schnittstelle. 12 bit-A/D-Wandler-Auflösung, ein hervorragender Frequenzgang bis 45 MHz (±0,5 dB) bzw. 60 MHz (–3 dB) und eine Kanaltrennung >60 dB (DC bis 100 MHz) gewährleisten eine hohe Signalgenauigkeit- und -qualität. Es stehen zwei Eingangsspannungsbereiche zur Auswahl: ±1V und ±20V. Die Ausgänge können Signale im Bereich von DC bis 60 MHz liefern, mit einer Ausgangsspannung von ±5V an einer 50-Ω-Last oder max. ±10 V an einer hochohmigen Last.

Abschwächungsfaktor, Verstärkungsfaktor und Triggerpegel sind per Software wählbar. Das Board verfügt über einen vorderseitigen BNC-Triggereingang und einen rückseitigen SMA-Referenztakteingang (10 MHz). Mit Anstiegs-/Abfallzeiten von 13 ns (Eingang 1/20) bzw, 11ns (Eingang 1/1) ermöglicht das Modul die Erfassung schneller Signale. STEMlab 250-12 verfügt über diverse Schnittstellen, die sich innerhalb der gesamten STEMlab Produktlinie mehr und mehr als Standard etablieren, darunter USB, SPI, I2C sowie 16 GPIOs. Darüber hinaus bietet das Produkt vier langsame Analogeingänge und -ausgänge. PoE ist auf Anfrage erhältlich.

STEMlab 250-12 ist für den Betriebstemperaturbereich von 0°C bis +55°C und den Lagertemperaturbereich von –20°C bis +85°C ausgelegt. Das Produkt ist wahlweise als OEM-Modul oder in einem Aluminiumgehäuse erhältlich.

Leon Živec, Red Pitayas CEO, erläutert: "STEMlab 250-12 erweitert unsere erfolgreiche Open-Source-STEMlab-Produktlinie um hochleistungsfähige Signalerfassungs- und -analysefunktionen mit Fernzugriffsmöglichkeit – und das zu einem erschwinglichen Preis. Das Produkt kann als Oszilloskop, Spektrumanalysator und Logikanalysator eingesetzt werden. Künftig werden noch weitere Anwendungsmöglichkeiten hinzukommen. STEMlab 250-12 macht die Red Pitaya User Community für anspruchsvolle Benutzer interessant, für die STEMlab eine attraktive Alternative zu teuren, dedizierten Einzelmessgeräten darstellt."

www.redpitaya.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2020
verschoben auf 22./23. Sept. 2020
zur Terminübersicht...
Control 2020
-- verschoben auf 2021 --
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
16. bis 18. Juni
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px