Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Mehrkanalige Lösung für breitbandige Millimeterwellen-Messungen

Keysight UXR Series18. September 2019 – Keysight Technologies kündigte die erste mehrkanalige Lösung in einem einzigen Gehäuse für breitbandige Millimeterwellen-Messungen an. Die neu verfügbaren Funktionen für die Oszilloskope der Keysight UXR-Serie bieten eine schnelle, kostengünstige und kohärente Analyse für Breitbandmessungen bis 110 GHz und beschleunigen die Entwicklung von Millimeterwellen-Kommunikations-, Satellitenkommunikations- und Radaranwendungen der nächsten Generation.

In den letzten Jahren haben die Millimeterwellen- und HF-Technologien die Frequenzen über 100 GHz hinaus vorangetrieben, wobei der Bedarf an Bandbreite leicht mehrere 10 GHz erreicht. Technologien wie 802.11ay (WiGig), 802.11ad (Gigabit Wireless), Satellitenkommunikation, Radar und 5G nutzen Frequenzen, die weit in das Millimeterwellen-Spektrum reichen. Traditionell erforderten Messungen bei diesen Frequenzen eine Kombination aus Messgeräten und Abwärtsmischern, die Störungen verursachten, oder die Anschaffung eines teuren Oszilloskops mit 1-mm-Eingang und einer Bandbreite von 80 bis 110 GHz.

Keysights Millimeterwellen-Breitbandanalysator und die Oszilloskope der UXR-Serie ermöglichen eine dynamische Breitbandanalyse für Frequenzen bis zu 110 GHz und bieten unter anderem:

  Ein einzigartiges bandbreitenbezogenes Preismodell, das zu typischen HF-Geräten passt: Der Preis korreliert mit der benötigten Analysebandbreite, so dass nicht der gesamte Frequenzbereich erworben werden muss, den die Oszilloskop-Hardware unterstützt.

  Die Möglichkeit, optionale 5-GHz- oder 10-GHz-Analysebandbreitenfenster innerhalb und außerhalb der nativ lizenzierten Bandbreite des UXR zu konfigurieren – begrenzt nur durch den maximal unterstützten Frequenzbereich der Hardware.

  Hardwarebeschleunigtes DDC (Digital Down Conversion) zur Reduzierung von Oszilloskop-Erfassungen in Echtzeit. Dies ermöglicht tiefgehende Erfassungen, die mehrere Sekunden dauern, und beschleunigt die Verarbeitung auf das bis zu 100-fache gegenüber nicht-reduzierten Messungen.

  Verfügbarkeit von mehr als 2 GHz DDC-Analysebandbreite. In Verbindung mit den Optionen zur Millimeterwellen-Frequenzerweiterung können DDC-beschleunigte Frequenzbereiche auf bis zu 110 GHz erweitert werden.

  Überlegene Signalintegrität mit einer Fehlervektorgröße (Error Vector Magnitude, EVM) von weniger als 0,6 Prozent bei FR2-Tests für 5G New Radio (NR) und 1 Prozent bei 802.11ay-Technologien. Das bedeutet, dass EVM-Messungen nun die tatsächliche Leistung des Prüflings widerspiegeln, ohne Beeinträchtigungen durch das Rauschen des Messsystems.

„Keysight erkannte den wachsenden Bedarf an einem kostengünstigen Oszilloskop, das die heutigen Anforderungen an Messungen mit großer Bandbreite für die aufkommende Millimeterwellen-Technologie unterstützt“, sagte Brad Doerr, Vice President und General Manager of Digital and Photonics R&D für die Communications Solutions Group von Keysight. „Keysight's UXR ist das erste Oszilloskop auf dem Markt, das Millimeterwellen-Technologien und fortschrittliche Anwendungen wie MIMO (Multiple Input Multiple Output) mit bis zu vier Kanälen abdeckt und das zum Preis eines 25-GHz-Oszilloskops.“

www.keysight.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

MikroSytemTechnik
28. bis 30. Oktober
zur Terminübersicht...
productronica 2019
12. bis 15. November 2019
zur Terminübersicht...
NIdays Europe 2019
20. bis 21. November 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px