Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Hochgenauer frequenzselektiver HF-Leistungsmesskopf

RS NRQ607. März 2018 — Der neuartige Leistungsmesskopf R&S NRQ6 von Rohde & Schwarz ist für Frequenzen von 50 MHz bis 6 GHz ausgelegt und bestimmt bandbegrenzt die Durchschnittsleistung (Continuous Average) eines Übertragungskanals bis zu einer Signalbandbreite von 100 MHz. Der R&S NRQ6 vereint die Genauigkeit eines Leistungsmessers mit der Dynamik eines Spektrumanalysators. Er liefert bis zu einer unteren Leistungsmessgrenze von -130 dBm extrem genaue und schnelle Messergebnisse.

Durch die bandbegrenzte Leistungsmessung reduziert sich der gemessene Rauschanteil im Signal zum Teil erheblich, sodass die Leistung bis zu einer unteren Messgrenze von -130 dBm messbar ist. Der Anwender muss dabei keine Kompromisse bei Geschwindigkeit oder Messgenauigkeit eingehen. Herkömmliche Diodenmessköpfe stoßen dagegen aufgrund des höheren gemessenen Rauschanteils bei etwa -70 dBm an ihre physikalischen Grenzen.

Web-basierte Ansteuerung über das LAN

Der Leistungsmesskopf wird über LAN mit einem Web-Interface bedient, das neben der Continuous Average Messung auch eine Trace-Darstellung zur Analyse gepulster Signale ermöglicht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die im Mobilfunkbereich übliche ACLR-Messung durchzuführen. Hierfür stehen bereits vordefinierte Filter z.B. gemäß 3GPP Spezifikationen wie LTE zu Verfügung. Außerdem wird der Anwender durch zahlreiche Autoset-Funktionen unterstützt. So können die Messfrequenz und die Signalbandbreite automatisch bestimmt und eingestellt werden.

HF-Frontend für Vektor-Signalerfassung

Basierend auf einem IQ-Empfänger, kann der R&S NRQ6 auch als HF-Frontend zum Erfassen von IQ-Signalen genutzt werden. In Kombination mit der optional erhältlichen I/Q- R&S NRQ6-K1 ist es möglich, die gemessenen IQ-Signale auszulesen, Datenschnittstelle über das LAN auf einen Rechner zu laden und dort zu analysieren. Mit der Software R&S VSE Vector Signal Explorer bietet Rohde & Schwarz eine Vielzahl von Messfunktionen zur Vektor Signalanalyse wie z.B. EVM, ACLR.

Senderkalibrierung mit einfachem, kompaktem Messaufbau

Interessant ist der frequenzselektive Leistungsmesskopf zum Beispiel als kompaktes Einzelmessgerät zur Kalibrierung von Sendern. Komplexe Testaufbauten mit Splitter und Spektrumanalysator sind dabei unnötig. Mit dem R&S NRQ6 können Anwender einfach und mit höchster Genauigkeit den Sender-Frequenzgang bestimmen und kalibrieren. Im zweiten Schritt nutzt man die extrem gute Linearität von 0,02 dB über den gesamten Dynamikbereich, um die Leistung bis hin zu kleinsten Pegeln zu kalibrieren.

Der Leistungsmesskopf R&S NRQ6 ist ab April 2018 bei Rohde & Schwarz verfügbar.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

#EMCC 2018
26. bis 27. Juni 2018
zur Terminübersicht...
Sensor-Test 2018
26. bis 28. Juni 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px